Rezept: Protein-Pancakes

„The best pancake topping is more pancakes… and syrup.“

– Unknown

Jaa, ihr habt richtig gelesen: Heute geht’s hier um PANCAKES! Wer mag sie nicht!? Ich kenne jedenfalls niemanden. 😉 Habt ihr jetzt auch Lust drauf bekommen? Keine Panik- ich hab da was fĂŒr euch. Nach Shivas Schokomalheur- das nebenbei bemerkt soo unfassbar lecker war- zeig ich euch heute eine gesĂŒndere Variante der beliebten Pancakes. Wenn es bei mir Pancakes gibt, dann immer so- seit Jahren schon. Und ich kann euch versichern, dass man den Unterschied nicht schmeckt. Außer, dass sie vielleicht noch fluffiger werden, als ihre herkömmlichen Verwandten. Wir ersetzen auch eigentlich nur zwei Zutaten. Los geht’s!

Was ihr fĂŒr zwei Portionen braucht? 

  • 4 Eier
  • 250 g Magerquark
  • 60 g eures Lieblingseiweißpulvers (bei mir ist es fĂŒr Pancakes Bananenmilch von More Nutrition!)
  • Optional 200 g Beeren oder Bananen fĂŒr das Topping- ihr könnt es aber natĂŒrlich gegen jedes andere Topping ersetzen (Kleiner Tipp: durch die gesparten Kalorien, geht da auch locker mal eine Kugel Eis dazu, oder meint ihr nicht? 😉 )
  • Ahornsirup (ihr könnt ihn auch gegen die gesĂŒndere Variante Agavendicksaft ersetzen)
  • Etwas Öl fĂŒr die Pfanne
  • Kleiner Zusatztipp: Ich habe den Teig auf dem Foto mit einer Banane ergĂ€nzt (HierfĂŒr einfach eine Banane klein wĂŒrfeln und bei Schritt 1 am Ende unterheben)

Ihr seht schon, es ist wirklich nicht viel nötig und der Aufwand ist minimal. Das kann wirklich jeder ausprobieren!

  1. Zuerst rĂŒhrt ihr nun den Teig an. DafĂŒr einfach die Eier in einer SchĂŒssel aufschlagen und das Eiweißpulver sowie den Quark dazu geben und anschließend alles zu einer schön fluffigen Masse anrĂŒhren.
  2. Danach nur noch etwas Öl (hier nehme ich am liebsten Kokosöl! Passt auch perfekt zu dem leicht bananigen Geschmack durch das Proteinpulver) in einer Pfanne erhitzen und pro Pancake etwa zwei Esslöffel Teig in der Pfanne anbraten bis sie von beiden Seiten schön goldbraun sind. HierfĂŒr sind die sich bildenden BlĂ€schen auf der Oberseite immer ein ganz guter Indikator- wenn es so weit ist, umdrehen. 

Tadaa, fertig sind eure blitzschnellen, gesunden Protein-Pancakes! Zum Schluss nur noch die Toppings hinzufĂŒgen und servieren. 

Das ganze Rezept hat jetzt pro Portion gerade einmal 323 kcal10 g Fett, nur 7 g Kohlehydrate und ganze 50 g Eiweiß! Im Vergleich zu einem herkömmlichen Pancake-Rezept mit 400 kcal, 7,5 g Fett und 63 Kohlehydraten sowie 18 g Eiweiß kommt ihr da deutlich gesĂŒnder weg. Da könnte man sich ja dann zumindest guten Gewissens noch eine Kugel Eis zu seinen Beeren gönnen. 😉🍩 

Lasst es euch schmecken und schreibt uns eure Erfahrungen gerne in die Kommentare- wir wĂŒrden uns freuen!

FĂŒr mehr Rezepte, stay tuned!

Bis dahin! – euer FoodAngel Laura đŸ’«

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s